Puppe

Hochzeitspuppe vom Auto eines türkischen Ehepaares

Datierung: k.A. oder unbek.. Standort: BAWUE

Puppe

Die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen der Elise-von-König-Schule in Stuttgart führten von Februar bis Juli 2011 gemeinsam mit dem Stadtmuseum Stuttgart ein Projekt zur Migrationsgeschichte durch: Sie suchten nach Gegenständen, die Geschichten über ihre Familien erzählen, um sie sich gegenseitig vorzustellen. Die Kinder brachten entweder die Gegenstände selbst oder Fotos davon mit und machten zur Beschreibung der Objekte und ihrer Geschichte kurze Audioaufnahmen.
Die Puppe gehört den Eltern des Schülers Ugur. Die Großeltern des Jungen heirateten 1956 in der Türkei in einer ländlichen Gegend, wo es Brauch war, dass der Bräutigam der Braut solch eine Puppe schenkt und sie auf der Haube des Hochzeitsautos befestigt. Die Puppe steht für familiären Nachwuchs. Der Vater des Jungen schenkte die Puppe bei seiner Heirat 1997 wiederum seiner Frau, die ihrem Sohn versprach, sie ihm zu seiner Heirat zu geben.

  >  1945 bis 1989  >  Puppe
Mitsammeln

Mitsammeln

Helfen Sie mit, die Sammlung zu erweitern. mehr