Sporturkunde

Fußballurkunde Container Plieningen

Datierung: 4. Viertel 20. Jh.. Standort: BAWUE

Sporturkunde

Die Urkunde stammt aus dem Bestand eines Sozialarbeiters bei der Evangelischen Gesellschaft Ausländerdienst des Diakonischen Werkes, Stuttgart (EVA).
Als jungem Sozialarbeiter kam Hr. H. die Idee, Fußballturniere für Asylbewerber zu organisieren. Fußball einerseits als Freizeitfunktion, um aus den engen Behausungen herauszukommen und sich im Sport zu verausgaben und andererseits als Schnittstelle zu deutschen Mannschaften. Es entstand der Asylcup, den Mannschaften aus den Flüchtlingsunterkünften austrugen, die von Eva, AWO und Caritas betreut wurden.
Neben dem Asyl-Cup spielten die Mannschaften auch in unterschiedlichen Freizeitligen, bzw. bei diversen Turnieren gegen deutsche Teams. Abgesehen von Fußball, gab es auch weitere Sportmöglichkeiten, z.B. Volleyball.
Laut Herr H. bestanden die Mannschaften von 1993 bis ca. 1998.
Die in der Urkunde genannte Mannschaft "Container Plieningen" wurde ab 1994 von der AWO betreut.

Die Urkunde ist auf eine 5mm starke Kappaplatte aufgezogen und farbig bedruckt: "urkunde / W F V FREIZEITFUSSBALL LIGA / KLEINFELDMEISTERSCHAFT 1994 / Die Mannschaft / C O N T A I N E R / P L I EN I N G E N / ERREICHTE VON 34 TEILNEHMENDEN MANNSCHAFTEN / den 2. Platz / Stuttgart, den 5.NOVEMBER 1994". Oberhalb des Textes befindet sich eine rote Kunststoffscheibe mit schwarzer Schrift "Freizeitfußball / Liga / WFV". Zu der genannten Mannschaft "Container Plieningen" siehe weiteres Objekt: S 2559/1 Fußballtrikot.

  >  Seit 1989/90  >  Sporturkunde
Mitsammeln

Mitsammeln

Helfen Sie mit, die Sammlung zu erweitern. mehr